Strompreise vergleichen und sparen!



Vergleichen Sie kostenlos die Stromanbieter miteinander, nutzen Sie einfach unseren Tarifrechner und erfahren Sie wie viel Geld Sie im Jahr sparen können.






  • Stromio- Stromanbieter
  • Eprimo- Stromanbieter
  • Vattenfall- Stromanbieter
  • wie Einfach- Stromanbieter
  • PrioStrom

Stromtarife

Seit 1998 der Strommarkt liberalisiert wurde, sind weit über 900 Stromanbieter entstanden, diese bieten mittlerweile mehr als 9000 Tarife an. Jedoch haben bisher nur 6 Prozent der 39 Millionen deutschen Haushalte ihren Stromanbieter gewechselt. Neben den bekannten überregionalen Stromanbietern finden sich auch zahlreiche regionale Anbieter, hierzu gehören auch die Gemeinde-und Stadtwerke. Hinzu kommen noch zahlreiche Anbieter, die Strom aus erneuerbaren Energien sogenannten Ökostrom anbieten.

Bei der Vielzahl der unterschiedlichen Stromtarife schafft es ein Endverbraucher nicht mehr allein den Überblick zu behalten. Selbst wenn man nur 20 oder 30 einzelne Tarife miteinander vergleichen möchte, muss man sehr viel beachten. Zum Beispiel den Preis der Kilowattstunde Strom, welcher ab und an auch Arbeitspreis genannt wird, die Grundgebühr, diese wird mitunter vom Anbieter auch Grundpreis genannt. Hinzu kommt die Länge der Tarifbindung nach einem Anbieterwechsel. Darüber hinaus muss man ebenfalls beachten das insbesondere kleinere Unternehmen oder besonders günstige Tarife mitunter sehr hohe Vorauszahlungen erwarten. So müssen die Vertragslaufzeit und natürlich auch Kündigungsfisten mit in den Vergleich einfließen. Diese Kombination aus den unterschiedlichsten Daten macht es natürlich sehr schwierig einzelne Stromtarife oder Anbieter miteinander zu vergleichen.

Dennoch die wichtigsten Bestandteile eines jeden Stromtarifes sind der Preis für die Kilowattstunde Strom und die Grundgebühr eines jeden Tarifes. Hierbei gilt folgende Faustregel für die richtige Tarifwahl, ist der Gesamtverbrauch sehr hoch, dann empfiehlt es sich einen Stromtarif zu wählen, der eine hohe Grundgebühr aber einen niedrigen Preis für die Kilowattstunde Strom hat. Das heißt ein Stromsparender Single sollte eher einen Tarif wählen, der eine niedrige Grundgebühr, aber einen höheren Preis für die Kilowattstunde beinhaltet. Die Familie mit zwei oder mehr Kindern dagegen sollte es eher umgekehrt halten, bei der Wahl des Stromtarifes. Selbst, wenn man also die für das eigene Verbrauchsverhalten ungünstigen Stromtarife aussortiert, bleiben dennoch genügend Anbieter und Tarife übrig, die zu vergleichen sind.

Leider unterliegen die Strompreise und natürlich auch die Stromtarife sehr großen Schwankungen, insbesondere auch im regionalen Bereich. Dennoch kann sich für sehr viele Haushalte ein Tarifvergleich und der Wechsel zu einem günstigeren Anbieter durchaus lohnen. Denn es sind mitunter Ersparnisse von 300 Euro im Jahr und mehr möglich, was einen Wechsel sicher für viele durchaus interessant machen dürfte. Wer sich lieber für Strom aus dem Bereich der erneuerbaren Energien entscheiden möchte, kann mittlerweile natürlich auch aus mehreren unterschiedlichen Anbietern und Stromtarifen wählen. So kann und wird jeder bei der großen Anzahl der angebotenen Tarife, den für sich und seinen Stromverbrauch günstigsten Stromtarif finden.

Auch beim Gas sparen?