Strompreise vergleichen und sparen!

Vergleichen Sie kostenlos die Stromanbieter miteinander, nutzen Sie einfach unseren Tarifrechner und erfahren Sie wie viel Geld Sie im Jahr sparen können.

?
?
?
  • Stromio- Stromanbieter
  • Eprimo- Stromanbieter
  • Vattenfall- Stromanbieter
  • wie Einfach- Stromanbieter
  • PrioStrom

Stromanbieter Informationen

Seit der Liberalisierung des Stromes im Jahre 1999 hat es viele Jahre gedauert, bis sich in diesem großen Marktsegment ein starker Wettbewerb entwickelte. Nun ist er aber unumstößlich im Gange, da es inzwischen mehr als 950 Stromanbieter (Stand: Januar 2010) in Deutschland gibt. Für den Verbraucher ist dies natürlich sehr von Vorteil, da man ordentlich Geld sparen kann, wenn man von einem günstigen Stromanbieter seinen Strom bezieht. Vor einem Wechsel gibt es aber ein paar entscheidende Punkte zu berücksichtigen, die letztlich wichtige Informationen über den jeweiligen Stromanbieter liefern - und damit die Auswahl wesentlich erleichtern. Zuallererst sollte man wissen, dass es inzwischen egal ist, ob der bezogene Strom Öko- oder konventioneller Strom ist, da es hier kaum noch nennenswerte Preisunterschiede gibt. Deshalb ist dies kein entscheidendes Auswahlkriterium mehr.

Dahingegen ist ein sehr wichtiger Punkt für die Wahl des Stromanbieters, ob er eine sogenannte Vorauskasse, auch Vorkasse genannt, verlangt oder nicht. Denn vorausgesetzt er verlangt eine Vorauskasse, dann sollte man möglichst diesen Stromanbieter nicht in seine engere Wahl nehmen, da man hierbei im schlimmsten Falle bis zu zwölf Monate seinen Strom in Form eines bestimmten Strompaketes im Voraus bezahlen muss. Falls nun der Stromanbieter aber während dieses Zeitraumes Insolvenz anmelden sollte, ist das ganze Geld weg. Ein weiterer großer Nachteil liegt in dem bezahlten Strompaket begründet: Wenn der Stromverbrauch tatsächlich unter der Menge des Strompaketes liegt, verfällt normalerweise der nicht in Anspruch genommene Strom. Falls nun aber der Stromverbrauch im Endeffekt höher liegen sollten, dann drohen einem teure Nachzahlungen, da der Mehrverbrauch in der Regel mit einem höheren Stromtarif in Rechnung gestellt wird.

Auch sollte man einen Stromanbieter nicht auswählen, der eine Kaution verlangt, da bei Insolvenz ebenso das gesamte Geld weg ist. Ein weiteres wichtiges Kriterium, das der neue Stromanbieter erfüllen sollte, ist, dass er eine Preisgarantie oder eine Preisfixierung, am besten für ein Jahr, anbietet. Falls dies nämlich nicht der Fall ist, kann es sein, dass der günstige Stromanbieter relativ schnell zu einem ärgerlichen, da teuren Stromanbieter wird. Denn ohne Preisgarantie oder Preisfixierung kann er jederzeit seinen Strompreis erhöhen. Was man auch unbedingt beachten sollte, ist, dass der angebotene einmalige Bonus, den man oftmals als Neukunde bei einem Stromanbieter bekommt, erst verrechnet wird, wenn man auch mindestens ein Jahr bei diesem seinen Strom bezieht. Vorausgesetzt man kündigt jedoch früher bei diesem sein Vertragsverhältnis, aus welchen Gründen auch immer, dann erlischt automatisch auch der Bonus.

Bei einem guten Tarifrechner im Internet kann man stets vorab bei seiner Suche diese wichtigen Punke berücksichtigen - damit nur Informationen über Stromanbieter geliefert werden, die eine bestimmt günstigere Alternative zu dem jetzigen sind.

Auch beim Gas sparen?